Schöne Haare bekommen: die besten Tipps

Jeder kennt das: Die Spitzen der Haare werden spröde, das Haar lässt sich nur schwer kämmen und es wird leicht aufgeladen, sodass die einzelnen Haare in alle Richtungen frizzen. Das passiert, wenn das Haar Strapazen untergangen ist und nun nicht mehr so gesund und strahlend sind, wie sie normalerweise von Natur aus sein sollten. Was nun, Haare schneiden? Nein! Mit diesen Tipps von unseren Experten, können Sie Ihr Haar vor Schäden und Strapazen schützen, bereits geschädigtes Haar nähren und pflegen und wieder gesunde, schöne Haare bekommen.

Brechen Sie Ihre Haare nicht mit Ihrem Haarglätter und folgen Sie unseren Ratschläge, Tests und Bewertungen hier.

Das beste Glätteisen 2018

Schöne Haare bekommen: die wichtigsten Tipps

Schöne Haare bekommen: die besten Tipps

Schöne Haare bekommen ist keine Hexerei; es reicht eine gewisse Aufmerksamkeit auf die Haarpflege, die richtigen Pflegemittel und ein geduld. Mit diesen Tipps können Sie Ihr Haar nachhaltig gesund halten und es hegen und pflegen.

Wählen Sie das richtige Shampoo

Schöne Haare bekommenJedermann(frau) will gesunde, schöne Haare bekommen, die seidig glänzen und geschmeidig sind. Um dies zu erreichen, ist eine gesunde Kopfhaut wichtig. Nicht jedes Shampoo ist gesund – egal was auf der Packung geprahlt wird. Hüten Sie sich vor Silikonen! Silikone werden nicht richtig ausgewaschen und bleiben an der Kopfhaut als eine versiegelnde Filmschicht haften. Diese kann dazu führen, dass das Haar unter der Silikonsicht austrocknet und abstirbt. Silikone sind nichts zum scherzen – wenn Sie gesunde Haare bekommen möchten, halten Sie am besten die Finger von Silikonhaltigen Shampoos.

Ebenso wichtig ist es allerdings, dass das gewählte Shampoo auf die jeweilige Haarstruktur, also Haartyp, angepasst ist. Viele Shampoos kommen mit einem neutralen PH-Wert und einer universellen Eignung. Allerdings bringen besonders auf trockenes, fettiges oder coloriertes usw. Haar abgestimmte Shampoos bessere Ergebnisse. So sind Shampoos für trockenes, sprödes Haar speziell feuchtigkeitsspendend, während Shampoos für fettiges Haar stärker sind und keinesfalls auf strapaziertem, trockenem Haar verwendet werden sollten.

Die richtige Haarpflege für Ihren Haartyp

Es ist durchaus wichtig, das Haar regelmäßig zu pflegen. Besonders bei langen Haaren reicht es meist nicht, einfach nur das richtige Shampoo zu wählen. Es muss auch die richtige Haarpflege dazu. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre Haare im Einklang zum jeweiligen Haartyp richtig pflegen.

Übermäßige Talgproduktion auf der Kopfhaut verursacht den Haartyp Fettig. Fettiges Haar wird schnell verklebt und wirkt trübe, ungepflegt. Damit das Haar wieder gesund leuchten kann, benötigen Sie eine tiefenwirkende Haarpflege, die die Talgproduktion reguliert. Indem Sie eine für fettiges Haar geeignete Reinigungslotion in die Kopfhaut einmassieren, können Sie die Kopfhaut wieder gesund machen, sodass der Talg nicht mehr im Übermaß produziert wird.

Trockene Haare entstehen wiederum durch eine zu geringe Talgproduktion; das Haar wird trocken und spröde und hat seinen natürlichen Glanz verloren. Hier ist viel Feuchtigkeit angesagt. Kombinieren Sie ein eigens für trockenes Haar entwickelte Feuchtigkeitsshampoo mit einer aufbauenden Haarmaske, die das Haar tiefenwirkend repariert und regeneriert. Außerdem hilft eine Haarbürste mit echten Wildschweinborsten dabei, den Talg im Haar zu verteilen und die spröden Stellen zu heilen.

Für glanzloses Haar empfiehlt es sich, eine Haarspülung zu verwenden, die dem Haar einen schönen Glanz verleiht. Das richtige Haaröl kann hier auch Wunder bewirken – oder Sie greifen auf ein Hausmittel zurück, wie zum Beispiel ein wenig Zitronensaft oder ein Schuss Weißweinessig im Spülwasser.

Zusatzpflege: Haaröl für gesundes Haar

Schöne Haare bekommenZusätzlich können Sie Ihr Haar mit natürlichem Haaröl pflegen. Besonders wenn Sie Ihr Haar des Öfteren einem Hitzestyling aussetzen, wenn Sie trockenes, sprödes Haar haben oder feines, brüchiges oder coloriertes Haar, kann ein passendes Haaröl Wunder bewirken.

Unsere Experten haben für Sie einige Haaröle bewertet, die den gewünschten Effekt erzielen können. Für normales Haar können Sie grundsätzlich jede Art von Haaröl benutzen; dies kann als Vorbeugung zur Pflege zwischen Hitzestyling und Witterungseffekten verwendet werden. Für pflegebedürftiges Haar, wenn Sie wieder gesunde, schöne Haare tragen wollen, empfehlen wir auf ein Haaröl zurückzugreifen, das auf den Einsatz von Silikonen verzichtet und am besten noch 100% natürlich und biologisch ist.

So tragen Sie das Shampoo richtig auf

Es ist nicht nur wichtig, welches Shampoo und welche Haarpflege Sie wählen; ebensoviel Wert ist auf das richtige Haarewaschen zu legen. Im Grunde ist es ganz einfach – Sie machen die Haare nass, massieren eine mäßige Menge Shampoo in Ihr Haar ein, massieren dabei die Kopfhaut sanft und erlaben dem Shampoo, eine kurze Weile einzuwirken. Danach spülen Sie es gründlich aus und wiederholen den Vorgang gegebenenfalls mit einer Spülung oder Haarkur.

Sie sollten sich allerdings die Haare niemals zweimal hintereinander waschen, da dies die Kopfhaut unnötig strapazieren würde. Es ist auch empfehlenswert, so es für Sie erträglich ist, das Haar zum Abschluss kurz mit kaltem Wasser abzuspülen, um die Haarplättchen zu fixieren und mehr Glanz zu gewinnen. Idealerweise sollten Sie sich die Haare nur alle drei Tage waschen, da zu häufiges Haarewaschen zu einer verstärkten Talgproduktion und in der Folge zu fettigem Haar führen könnte.

Achten Sie auf ein schonendes Trocknen

Schöne Haare bekommenWie Sie die Haare trocknen ist auch ein ganz wichtiger Faktor, um schöne Haare bekommen zu können. Sie wissen, Hitzeeinwirkung ist für das Haar nicht gerade die beste Behandlung; das Lufttrocknen nach dem Waschen ist daher nachwievor die gesündeste Weise, die Haare zu trocknen. Natürlich hat man hierfür nicht immer ausreichend Zeit. Mit dem Föhn sollten Sie allerdings vorsichtig umgehen.

Benutzen Sie am besten einen Föhn, der mit Infrarot Technologie arbeitet oder einen solchen, der mehr Pustkraft und weniger Temperatur aufweist – solche innovativen Technologien sind in großer Zahl und recht preisgünstig erhätlich. Verwenden Sie niemals die höchste Temperaturstufe, selbst wenn das bedeutet, Sie brauchen länger – soviel sollte Ihnen die Gesundheit Ihrer Haare schon wert sein!

Gesunde Haare bekommen: Die Geheimzutat

Zum Abschluss möchten wir Ihnen die Geheimzutat zu gesunden Haaren verraten. Wenn Sie schöne Haare bekommen möchten, ist ein gesunder Lebensstil die Basis. Machen Sie sich keinen Stress! Versuchen Sie, Ihr Leben stressfrei zu gestalten indem Sie sich einen entspannten Zeitplan einrichten und alles in Ruhe erledigen. Nehmen Sie sich ausreichend Ruhepausen. Erhöhter Stress führt nämlich zu erhöhter Talgproduktion, Schuppenbildung und beschleunigten Haarausfall.

Betreiben Sie irgendeinen Sport! Durch physische Aktivität kann Ihr Körper Giftstoffe ausscheiden und sich regenerieren. Waschen Sie aber nach dem Sport unbedigt die Haare, um den Schweiß zu entfernen. Außerdem ist eine ausgewogene, gesunde Ernährung wichtig, um Ihr Haar zu stärken. Haare benötigen unter Anderem Protein, Eisen, Zink und B-Vitamine, um sich kräftig und voll entfalten zu können.

Wenn Sie diese Tipps befolgen, werden Sie schon bald im Stande sein, die ersten Ergebnisse festzustellen. Im Extremfall gibt es auch Homöopatische Aufbaumittel, die den Haarwachstum anspornen, damit Sie wieder schöne, dichte Haare bekommen – fragen Sie einfach in Ihrer Apotheke nach.